Muss das so sein?

Jedes Jahr kommt sie wieder: Die Mitarbeiterbefragung. Sie sind mühsam, endlos und öde – und unersetzbar. Ein Grossunternehmen ohne Mitarbeiterbefragung gibt es beinahe nicht mehr. Heutzutage lässt man sich nicht mehr lumpen und investiert in das Marketing, in PR, in das Arbeitsklima und alles was dazu gehört. Einmal damit angefangen, kann man beinahe nicht mehr aufhören. Ohne die 360 Feedbacks wird das Unternehmen zugrunde gehen, könnte man meinen. Aber früher ging es schliesslich ja auch ohne. Wieso heute nicht mehr? Was hat sich geändert in den letzten 100 Jahren das solche Dinge plötzlich nötig wurden und ist es wirklich so, dass man nicht mehr ohne kann? Die Frage verweist zurück auf die Industrialisierung, als die 8h-Tage eingeführt wurden. Ist das noch zeitgemäss? Oder wäre es angebracht, dass Arbeiter weniger, dafür konstruktiver arbeiten? Die Leistungsgesellschaft verlangt einem so viel ab, dass man eigentlich schon nach einem halben Tag Arbeit ins Bett fallen könnte. Doch die meisten Arbeitgeber wollen keine Teilzeitstellen anbieten. Wieso eigentlich nicht? Und wieso müssen eigentlich alle um 12 Uhr Mittag machen? Das Essen ist noch genauso gut um 14 Uhr. Oder der Magen knurrt eigentlich sowieso schon um 11 Uhr. Die ÖV sind immer überfüllt zu den Stosszeiten. Das müsste aber nicht so sein. Wenn endlich einmal verschobene Arbeitszeiten eingeführt würden, würde sich der Berufsverkehr verteilen. Und wieso macht man in den südeuropäischen Ländern eigentlich Siesta, in der Schweiz aber nicht? Die meisten Leute werden sowieso müde am Mittag. Es sollte endlich akzeptiert werden, dass der Mensch nicht tagaktiv, sondern wechselaktiv ist. Statt dass alle in irgendein Schema hinein gequetscht werden, sollte endlich mal das einzelne Individuum wahrgenommen und gefördert werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: